E-Mailadresse

Jedes Hochschulmitglied hat das Recht auf die Mail-Adresse @fh-potsdam.de. Studierende erhalten diese automatisch nach der Immatrikulation. MitarbeiterInnen müssen diese bitte per E-Mail an schwenk­ (at) fh-potsdam.de beantragen.

Zugriff

Auf die E-Mails kann mittels Web-Browser oder eines Mail-Programms zugegriffen werden. Außerhalb der FH können Sie Ihre @fh-potsdam-Mails unter mail.fh-potsdam.de abrufen. Die Authentifizierung erfolgt durch User-Id und Password. Die User-Id ist der Teil der Mailadresse, der vor dem @-Zeichen steht.

Besonderheiten der E-Mail-Programme
Bei Mozilla Thunderbird werden die korrekten Einstellungen automatisch nach der Eingabe der Mail-Adresse erkannt. Sie können dann auswählen, ob Sie IMAP oder POP3 nutzen möchte.

Bei anderen E-Mailprogrammen müssen die Serverdaten per Hand eingegeben werden. Diese sind
IMAP/POP3-Server: mail.fh-potsdam.de
IMAP-Port: 993 (SSL)
POP3-Port: 995 (SSL)
SMTP-Server: mail.fh-potsdam.de
SMTP-Port: 465 (SSL)

Sie müssen sich zum Schluss am SMTP-Server mit den persönlichen E-Mail-Server-Zugangsdaten authentifizieren.

SPAM-Schutz

Alle ein- und ausgehenden Mail werden automatisch auf SPAM geprüft. Eingehende Mails mit hoher SPAM-Wahrscheinlichkeit werden sofort abgewiesen, eingehende Mails mit mittlerer SPAM-Wahrscheinlichkeit werden in den sogenannten Trash-Ordner verschoben. Auf diesen kann per Web-Interface oder IMAP zugegriffen werden und sollte regelmäßig geprüft werden. Nach einer Verweildauer von standardmäßig sieben Tagen wird eine E-Mail im Trash-Ordner gelöscht. Diese Zeit können Sie im Web-Interface unter dem Menüpunk „Preferences" individuell verändern.

Wird eine E-Mail wegen hoher SPAM-Wahrscheinlichkeit abgewiesen, wird der Absender darüber informiert, das seine E-Mail nicht zugestellt wurde.

Häufige Fragen

Wie aktiviere ich als neue/r StudentIn erstmals meine E-Mail-Adresse?

Sie erhalten das entsprechende Informationsschreiben (ein persönlicher Brief in einem verschlossenem Umschlag) mit Ihren Zugangsdaten zum Mail-Server und dem Campus.Account bei den Einführungsveranstaltungen Ihres Studiengangs.

Nachrückende StudentInnen, die erst im Semester, immatrikuliert werden, erhalten den Brief mit den Zugangsdaten per Post nach Hause. Erasmus-Studierende erhalten diesen Brief bei der Begrüßungs- und Einführungsveranstaltung im International Office. 

Ich kann keine Regeln/Abwesenheitsantworten einstellen.

Bitte wenden Sie sich an schwenk­ (at) fh-potsdam.de.

Wie komme ich zu einer Projekt- / Funktionaladresse?

Diese können Sie per Mail an schwenk­ (at) fh-potsdam.de beantragen.

Ich habe mein Passwort vergessen.

Um Ihr Passwort zurücksetzen zu lassen, wenden Sie sich bitte schwenk­ (at) fh-potsdam.de.

Welche maximale Größe darf eine ein- oder ausgehende E-Mail haben?

Eine E-Mail darf inklusive aller Anhänge bis ca. 20 MB groß werden. Bei ausgehenden Mail muss aber auch die Größenbeschränkung des Mail-Servers des Empfängers beachtet werden. Diese kann bei einem kleinerer Wert als dem der FH liegen.

Soll ich IMAP oder POP3 nutzen?

Bei IMAP bleiben die E-Mails auf dem Server und man kann so von verschiedenen Geräten darauf zugreifen. Der Status, ob eine Mail bereits gelesen wurde, ist dabei auf allen Geräten gleich. Das führt aber auch dazu, dass sehr schnell die Mailbox voll ist, vor allem wenn viele Mails mit Attachments verschickt oder erhalten werden. 

Bei POP3 werden die E-Mails vom Mailserver heruntergeladen und sind nur noch auf dem PC verfügbar. Das POP3-Mailkonten kann auch so konfiguriert werden, dass eine Kopie auf dem Server belassen wirdl und somit von mehreren Geräten mit POP3-Mailkonten abgerufen werden kann („Nachrichten auf dem Server belassen"). Dabei werden auf allen Geräten die E-Mails immer als neue angezeigt.

Beim Zugriff von mehreren Geräten aus, ist auf jeden Fall IMAP zu empfehlen.

Wann wird meine E-Mail-Adresse gelöscht?

Die E-Mail-Adresse von Studierenden wird sechs Monate nach Ende des Semesters, in dem sie exmatrikuliert wurden, gelöscht. Eine frühzeitige Information darüber erfolgt, so dass in wichtigen Fällen der Account eine Zeit lang weiterbestehen kann.

Bei MitarbeiterInnen wird die E-Mail-Adresse bei Vertragsende gelöscht. Bei Bedarf kann diesie aber auch für eine begrenzte Zeit weiter genutzt werden.

Größenbeschränkung bei E-Mails

Die FHP-Mailboxen haben eine Quota (Größenbeschränkung). Diese beträgt bei Studierenden 1 GB und bei MitarbeiterInnen 2 GB.