Kulturarbeit | 02.12.2016

“How to be a feminist” - Ringvorlesung an der FH Potsdam

Am 6. Dezember startet eine 5-teilige Ringvorlesung zum Thema Feminismus – organisiert von zwei Studentinnen des Studiengangs Kulturarbeit

Feminismus ist immer noch ein gesellschaftlich umstrittener Begriff – Studierende der Fachhochschule Potsdam unternehmen nun den Versuch, neue Perspektiven auf modernen Feminismus zu eröffnen. Zu diesem Zweck haben sie eine Ringvorlesung an fünf Dienstagen im Dezember und Januar organisiert. Fünf ReferentInnen aus Theorie und Praxis sprechen zu Themen wie Körperbilder, Sexualitäten und Netzfeminismus.

Das Lehrprojekt „How to be a feminist“ findet im Rahmen des Interflex-Programms der FH Potsdam statt. Dabei kooperiert das Lehrprojekt mit der Gleichstellungsbeauftragen und dem Familien-Team der FHP.

Zur Ringvorlesung wird es Kinderbetreuung geben. Der Zugang zum Hörsaal ist barrierefrei.

Weitere Informationen zu Programm und ReferentInnen finden Sie hier und hier

Kontakt: Jana Klausberger, jana.klausberger­ (at) fh-potsdam.de