Design | 05.01.2017

Designprofessor Matthias Beyrow entwirft Briefmarke für das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors"

Das neue Sonderpostwertzeichen ist anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung "Topografie des Terrors" entwickelt worden und ab sofort im Handel

Das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ in Berlin-Kreuzberg setzt ein deutliches architektonisches Zeichen für den Umgang mit der totalitären Vergangenheit. Wo zwischen 1933 und 1945 die Schaltstelle des nationalsozialistischen Terrorapparats war, steht seit 2010 ein nüchternes, quaderförmiges Ausstellungsgebäude. Selbst baulich „neutral“, bringt es das historisch vorbelastete Areal zum Sprechen. Im Sinne eines „Lernortes“ gilt das Dokumentationszentrum als vorbildliches Beispiel der Erinnerungskultur in Deutschland.

Entsprechend bildet der im Markenentwurf abstrahierte Flachbau des Dokumentationszentrums den visuellen Schwerpunkt. Bildelemente und Typografie sind dabei aus jedweder Symmetrie gerückt: Wie zum Gemahnen will sich keine absolute Ordnung mehr einstellen. Eine Art vergrößertes Zeitungsraster deutet die heutige Topografie des Grundstücks an. Durch die Art der Darstellung entsteht eine Atmosphäre des Dokumentarischen.

Matthias Beyrow ist Dekan des Fachbereichs Design und lehrt als Professor für "Identität und Zeichen" an der FH Potsdam. Er wurde bereits mehrfach vom Bundesministerium für Finanzen eingeladen, sich an Wettbewerben für Sonderpostwertzeichen zu beteiligen. Der Wettbewerb zu „Topografie des Terrors“ fand im ersten Quartal 2016 statt. Es ist das mittlerweile vierte realisierte Sonderpostwertzeichen des Grafikdesigners.

Kontakt: Prof. Matthias Beyrow, beyrow@fh-potsdam.de, Telefon: 0331-580-1426

Weitere Informationen zur Sonderbriefmarke finden Sie hier 

Sonderbriefmarke "Topografie des Terrors" Bildrechte: Matthias Beyrow/FH Potsdam

Kontakt

Prof. Matthias Beyrow
Telefon: +49 331 580-1426
E-Mail: beyrow­ (at) fh-potsdam.de
Portrait

Pressekontakt

Jutta Neumann
Telefon: +49 331 580-1077
E-Mail: neumann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait